FDP-Fraktion für Verkauf des Geländes der Staudengärtnerei

FDP-Fraktion für Verkauf des Geländes der Staudengärtnerei

Aktuelles29. Februar 2020

Verkaufserlös für Schuldentilgung

Für die nächste Sitzung der Limburger Stadtverordnetenversammlung im März hat die FDP- Fraktion einen Antrag eingebracht mit dem Ziel, das Gelände der ehemaligen Staudengärtnerei schnellstmöglich verbunden mit einer Ausschreibung zu veräußern. Der Verkaufserlös soll zur Schuldentilgung genutzt werden. Im Herbst 2016 hat die Stadt Limburg das Objekt „Staudengärtnerei“ im Stadtteil Staffel gekauft. Der Kauf durch die Stadt erfolgte, obgleich es damals private Kaufinteressenten gab. Die FDP-Fraktion hatte sich seinerzeit für die Veräußerung an die privaten Interessenten ausgesprochen. Damals, so die Fraktionsvorsitzende Marion Schardt-Sauer, habe man dargelegt, das es viele und wichtige Nutzungen für das wertvolle Areal gäbe. Man müsse es daher kaufen. Ein umfassendes Konzept für eine vollständige und nachhaltige Nutzung liege bis heute noch immer nicht vor.  Das einst gepflegte Gelände befinde sich in keinem ansprechenden Zustand, kritisiert Schardt-Sauer. Seitens der Stadt entstehen lediglich Unkosten. Der Zustand verbessere sich nicht. Dies sei leider ein Paradebeispiel, dass der Staat, die Stadt oft nicht der beste Eigentümer sei. Wenn nach jetzt rund vier Jahren Eigentum der Stadt seitens des Magistrats noch immer keine Entscheidung/Vorlage für eine nachhaltige Nutzung für das ursprünglich so dringend benötigte Gelände vorliegt, bestehe kein Grund, es im Eigentum der Stadt zu belassen. Auf dem freien Markt wird auch weiterhin Interesse bestehen. In der aktuellen Situation belaste das Areal lediglich den städtischen Haushalt und damit alle Bürger. Schardt-Sauer: „ Mit dem Verkauf kann der Erlös zur Schuldentilgung im städtischen Haushalt genutzt werden und kommt allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute!

Antrag: Verkauf des Geländes der Staudengärtnerei

FDP-Fraktion für Verkauf des Geländes der Staudengärtnerei
FDP-Fraktion für Verkauf des Geländes der Staudengärtnerei