Steuergelder in Limburg

Steuergelder in Limburg

Aktuelles10. Juli 2020

Ehemalige Staudengärtnerei verkaufen

Im Herbst 2016 hat die Stadt Limburg das Objekt „Staudengärtnerei“ im Stadtteil Staffel gekauft. Der Kauf durch die Stadt erfolgte, obgleich es seinerzeit private Kaufinteressenten gab. Ein umfassendes Konzept für eine vollständige und nachhaltige Nutzung liegt bis heute noch immer nicht vor.  Das einst gepflegte Gelände befindet sich in keinem ansprechenden Zustand. Seitens der Stadt entstehen lediglich Unkosten. Der Zustand verbessert sich nicht wirklich. Jeder sei eingeladen, sich direkt vor Ort ein Bild zu machen.

Steuergelder in Limburg

Es heißt, die Flächen dort würden vom Bauhof genutzt. Nun, die verfallenen Gewächshäuser sicher nicht. Und die Nutzung durch einen Kindergarten soll nur vorübergehend sein, hat sich aber leider auch nicht positiv auf das Erscheinungsbild des Außengelände des einstigen Wohnhauses ausgewirkt. Wenn nach jetzt rund vier Jahren seitens des Magistrats noch immer keine Entscheidung/Vorlage für eine nachhaltige Nutzung für das ursprünglich so dringend benötigte Gelände vorliegt, besteht kein Grund, es im Eigentum der Stadt zu belassen. Auf dem freien Markt wird auch weiterhin Interesse bestehen. So haben wir seitens der FDP-Fraktion einen Antrag auf Veräußerung gestellt.

Die Große Koalition hat dies mit den Grünen abgewehrt. Insbesondere in der Fraktion des Bürgermeisters – SPD – hieß es, das Gelände sei doch in ansprechendem Zustand, Konzept stehe – alles sozusagen im grünen Bereich. Und jetzt soll die Stadt – die noch kein Konzept hat – ein Konzept erarbeiten: Garten für alle – urban city in Limburg. Es fragt sich, wer das Konzept zu welchem Preis erarbeitet. Und wer das alles pflegt – wenn noch nicht einmal jetzt die Stadt offenkundig in der Lage ist, die brach liegende Immobilie in guten Zustand zu halten oder das Lahnufer ansprechend zu unterhalten. Wir finden – zumal in Krisenzeiten wie diesen –verantwortungsbewusster Umgang mit unser aller Steuergeldern geht anders.