Wirtschaftsstandort Limburg

II. Neue Impulse für Wirtschafts- und Standortpolitik15. August 2017

Wirtschaftsstandort Limburg

Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte die FDP-Fraktion der Limburger Stadtverordnetenversammlung mit der Harmonic Drive AG ein Unternehmen, das in Limburg aktuell 384 Mitarbeiter beschäftigt, 25 Ausbildungsplätze bereit hält und 2016 einen Jahresumsatz von 94 Millionen Euro zu verzeichnen hatte.

Der Vorsitzende des Vorstands, Herr Dipl-Ing. Ekrem R. Sirman erläuterte, dass sich das Unternehmen seit den Anfängen vor über 40 Jahren vom Komponentenlieferanten zu einem Lösungsanbieter für hochpräzise Antriebstechnik wandelte. Das Unternehmen bewege sich in einem Markt, der wachse, aber auch ständige Anpassungsprozesse erfordere. Die Auftragsbücher seien voll und das Unternehmen habe in den letzten Jahren nicht nur Umsatzsteigerungen und steigende Mitarbeiterzahlen zu verzeichnen gehabt, sondern auch deutliche Produktivitätsfortschritte erzielt, die auch weiterhin notwendig seien. Zudem werde die Produktionsfläche vergrößert.  Insbesondere die Entwicklung sogenannter kollaborierender Roboter, die Hand in Hand mit Menschen arbeiten, lasse die Nachfrage nach der Antriebstechnik von Harmonic Drive weiter rasant steigen.

Die FDP-Fraktion sieht das Unternehmen auf einem guten Weg. Seit Februar 2017 ist das japanische Unternehmen Harmonic Drive Systems Inc. durch den Kauf der Anteile von Reinhard Ernst der alleinige Gesellschafter des Unternehmens. „Das hat der Harmonic Drive AG in Limburg offensichtlich nicht geschadet. Die Unternehmensführung stellt sich den Herausforderungen in einem weltweiten Markt und sichert damit die Zukunft eines der größten und erfolgreichsten Unternehmen in Limburg“, so die Vorsitzende der FDP-Fraktion Marion Schardt-Sauer. (HGH)